I-care Talent: Win-Win-Situation für Instandhaltungs- und Zuverlässigkeitsspezialisten und ihre Auftraggeber gleichermaßen

I-care Talent: Win-Win-Situation für Instandhaltungs- und Zuverlässigkeitsspezialisten und ihre Auftraggeber gleichermaßen

Viele Betriebe leiden an Fachkräftemangel, während sich die Arbeit immer weiter stapelt. Und die Herausforderung liegt nicht nur darin, freie Stellen zu besetzen.

Neuigkeiten Talent 23 Februar 2021

Zum Durchstarten fehlen Betrieben meist die Mittel, Talente anzuziehen. Oft ist noch kein Ruf etabliert und es mangelt an der Anziehungskraft eines Unternehmens mit großem Namen. Dabei haben gerade die kleinen und mittelgroßen Betriebe die besten Stellenangebote. Nur wissen das die allerwenigsten. Natürlich strebt jeder danach, für die Googles und Apples dieser Welt zu arbeiten, denn wer geht schon zum metallverarbeitenden Betrieb um die Ecke? Und doch wäre dessen Stelle sogar interessanter.

Angenommen, so ein Betrieb findet tatsächlich jemanden, einen Instandsetzungsprofi etwa. Er wurde eingestellt, um einen Plan aufzustellen, um die Anlagenwartung des Betriebs auf ein höheres Niveau zu bringen. In der Praxis es jedoch oft darauf hinaus, dass jemand mit einer solchen strategischen Funktion nicht selten operative Aufgaben wahrnimmt. So etwa, wenn die Anlagen einen Defekt haben. Arbeitnehmer versuchen natürlich, Ihren Arbeitgeber nach Möglichkeit zu unterstützen, doch eigentlich möchten sie das tun, wofür sie ursprünglich eingestellt wurden. Und vorzugsweise auch mit Möglichkeiten, die eigenen Fähigkeiten weiterzuentwickeln. So werden viele Instandhaltungs- und Zuverlässigkeitsspezialisten in ihrem Ehrgeiz ausbremst. Frustration macht sich breit. Die Folge ist, dass sie schneller kündigen, als manchem Betrieb recht ist.

Als I-care-Gruppe beschäftigen wir bereits seit 2004 damit, Anlageninstandhaltung reif zu machen und bieten Betrieben und Unternehmen auf der ganzen Welt Best Practices an. Aus dieser Ausgangssituation setzen wir auf unsere Erfahrung, um Instandhaltungs- und Zuverlässigkeits-Manager dabei zu unterstützen, Talente zu rekrutieren, zu fördern und zu halten. Auch sorgen wir dafür, dass die passenden Mitarbeiter das tun, was sie am besten können. Wir wissen, wie man Talente anzieht, haben jahrelange Erfahrung in ihrer Förderung und setzen diese Expertise bei unseren Kunden ein. Doch auch Bestandsmitarbeiter können wir als Fachkräfte schulen und sie in ihrer Karrierelaufbahn voranbringen.

Die Herangehensweise von I-care Talent schafft für jeden Akteur eine Win-Win-Situation. Wir stellen sicher, dass ein Mix an Mitarbeitern mit unterschiedlichen Kompetenzen und Erfahrungsniveaus optimal eingesetzt wird, um Projekte für unsere Kunden durchzuführen. Der Vorteil ist, dass Fachkräfte Aufgaben auf ihrem Anforderungsniveau erledigen und permanent gefordert werden. Gleichzeitig erhalten Nachwuchskräfte eine praxisnahe Einweisung durch die Fachkräfte und können ihre Fähigkeiten dadurch vertiefen. Dies wiederum kommt beiden Seiten zugute und hilft dem Kunden, Kosten zu sparen. Denn letztendlich verhindern wir so, dass sich Fachkräfte immer wieder Aufgaben widmen müssen, die auch Nachwuchskräfte erledigen können.

Bei I-Care greifen wir auf einen Pool von Instandhaltungs- und Zuverlässigkeitsspezialisten in ganz Westeuropa und den USA zurück. Unser Talentangebot stellt sicher, dass Unternehmen mit Industrieanlagen die richtigen Mitarbeiter mit der nötigen Erfahrung und den optimalen Fähigkeiten und Kompetenzen für ihre Instandhaltungs- und Zuverlässigkeitsherausforderungen finden. Zwischenzeitlich zertifizieren wir diese Mitarbeiter und unterstützen ihren beruflichen Werdegang. Zusammengefasst: Eine Lösung, von der alle profitieren!

Möchten Sie mehr über I-care Talent wissen? Hier finden Sie weitere Informationen

 

 

 

Author:

Bjorn Jacobs, Talent Director
I-care Talent